Warum Florist werden?

Es sprechen viele Gründe dafür, sich zum Floristen ausbilden zu lassen.
Hier eine Auswahl:

 

Florist ist ein krisenfester Beruf: Ohne Blumen fehlt uns was – sie zählen deshalb zu den beliebtesten Geschenken an Geburtstagen, zum Muttertag oder als Dankeschön. Bei bedeutenden Anlässen wie Hochzeiten, Taufen, Jubiläen und auch Trauerfeiern spielt die Symbolik floristischer Arrangements eine tragende Rolle. Die Zukunftsperspektiven für Floristen sind also sehr gut und die Weiterbildungsmöglichkeiten vielfältig. So sorgen sie beispielsweise auf großen Kreuzfahrtschiffen für stimmungsvolle Dekoration und lassen Modeschauen aufblühen.

Floristen dürfen kreativ sein: Tagtäglich können Floristen eigene Ideen umsetzen und sich dabei von schönen Materialien inspirieren lassen. Sie gestalten Sträuße, Gestecke und Pflanzschalen. Blumen und Topfpflanzen werden durch ihr Geschick – in Verbindung mit Fachwissen und handwerklichem Können – zu etwas Besonderem. Darüber hinaus gehört die Dekoration von Schaufenstern und Verkaufsräumen zu ihren Aufgaben ebenso wie eine stimmige Warenpräsentation. Dabei zeigen Floristen Gespür für Trends und Mode.

Floristen sind naturverbunden: „Zum Glück gibt’s Blumen“ lautet der Leitspruch der Floristen. Egal zu welcher Jahreszeit – sie sind von lebendem Grün und duftenden Blüten umgeben. Dabei kennen sie sich sowohl mit heimischen Pflanzen als auch mit exotischen Schönheiten aus. Fachkundige Pflege und Versorgung von Topfpflanzen oder einzelnen Stielen ist wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit.

Floristen begeistern mit ihrer Arbeit: Ein Blumenstrauß löst bei Beschenkten positive Gefühle aus. Prächtige Blumenschauen, auf denen Floristen die hohe Kunst der Gestaltung zeigen, ziehen viele Liebhaber an. Ihre trendigen Kreationen zur Abschlussprüfung präsentieren Auszubildende meist in einer großen Ausstellung. Zudem lieben Floristen Wettbewerbe, entweder um sich von den Ideen der Besten inspirieren zu lassen oder um das eigene Können mit anderen zu messen.

Florist ist ein kontaktfreudiger Beruf: Im Einzelhandel leisten Floristen fachkundige Beratung. Der Umgang mit Menschen ist deshalb ein wichtiger Baustein der Ausbildung. Außerdem arbeiten Floristen meist im Team.